Der THW OV Fulda auf Facebook Der THW OV Fulda auf Twitter

Willkommen

Das THW

Wir über uns

Dienstellungskennzeichen

Funkrufnamen

Geschichte des THW

KFZ-Kennzeichen

Leitbild des THW

Schutzpatronin

Sonderausbildungen

Aktuelles

Ortsverband

Fahrzeuge & Ausstattung

Dienstplan

Jugendgruppe

Helferverein

Mitmachen im THW

Links

inter(n)aktiv

Kontakt & Erreichbarkeiten

Presse

Anfahrt

Impressum




 
Wir über uns - Willkommen in der fazinierenden Welt des Technischen Hilfswerks

Ob jung oder alt - rund 80.000 Menschen sind überzeugt von der Idee, in ihrer Freizeit ehrenamtlich technische Hilfe zu leisten, wo immer sie auf der Welt gebraucht wird. Lassen Sie sich anstecken von der Faszination des Helfens. Lernen Sie den gesetzlichen Auftrag der einzigen Katastrophenschutzorganisation des Bundes kennen, verschaffen Sie sich einen Überblick über die Technik und die Partner im In- und Ausland. Machen Sie sich selbst ein Bild von der Einsatzorganisation, bei der moderne Managementinstrumente ebenso Standard sind wie Teamgeist und Verlässlichkeit.

Dabeisein und Mitmachen ist im THW keine Frage des Alters. Gebraucht werden die handwerklichen Spezialisten, die „alten Hasen“ ihres Fachs, ebenso wie neugierige und motivierte Mädchen und Jungen ab zehn Jahren. Doch nicht nur als eine der schönsten Freizeitbeschäftigungen der Welt ist das THW konkurrenzfähig. Es sind auch die attraktiven Arbeitsplätze und die fairen Rahmenbedingungen, die das THW interessant machen.

Das THW in Zahlen

Das Technische Hilfswerk ist eine Bundesanstalt, die dem Bundesinnenministerium (BMI) untersteht. In 668 Ortsverbänden engagieren sich bundesweit ca. 80.000 ehrenamtlich tätige Helferinnen und Helfer im Bereich des Zivil- und Katastrophenschutzes.

Den 80.000 ehrenamtlich Tätigen stehen nur ca. 800 hauptamtliche Mitarbeiter, welche im Verwaltungsapparat tätig sind, entgegen.

Die Aufgabe des Technischen Hilfswerk bestehen in der Ortung Vermisster, Rettung und Bergung von Verletzten, Bergen von Sachgütern, beseitigen von Sturmschäden, Räumen und Sprengen von Wegen und Zugängen, bekämpfen von Überschwemmungen, Ausleuchten von Einsatzstellen ... usw. Dafür wird bundesweit ein Fuhrpark von über 8.400 Spezialfahrzeugen vorgehalten.

Auch im Ausland ist das Technische Hilfswerk ein Garant für schnelle und unkomplizierte humanitäre Hilfe, dafür stehen spezielle Auslandsfachgruppen (z.B. Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA), Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland (SEEWA) ...) bereit.

Im Jahr 2010 waren THW Helfer über 900.000 Stunden im Einsatz, das sind exakt 37.500 Tage technische Hilfe.