Der THW OV Fulda auf Facebook Der THW OV Fulda auf Twitter

Willkommen

Das THW

Aktuelles

Ortsverband

Fahrzeuge & Ausstattung

Dienstplan

Jugendgruppe

Helferverein

Mitmachen im THW

Links

inter(n)aktiv

Kontakt & Erreichbarkeiten

Presse

Anfahrt

Impressum




 
Aktuelle Nachrichten

Eiterfeld/Mengers, 09.10.2008

Ab und zu, war ein leises quietschen zu hören

THW Fulda, Hünfeld und Neuhof zu Amtsunterstützung in Eiterfeld


Am Donnerstag, den 09.10.2008, gegen 04:30 Uhr wurden, auf Anforderung der Veterinärbehörde, die Fachgruppe Räumen aus Fulda, die Fachgruppe Beleuchtung aus Neuhof und Kräfte des TZ aus Hünfeld alarmiert.

Einsatzauftrag der sieben Helfer des THW war die Unterstützung der Veterinärbehörde bei einer Schweine-Notschlachtung in Eiterfeld OT Mengers.

Die Behörde stellte in dem Betrieb bei einer Routinekontrolle 250 verwahrloste Schweine und ca. 40 Rinder fest.
Grund für die Tötung der Tiere war ein Salmonellenbefund bei einem tot aufgefundenen Rind. Dadurch waren die Schweine nahezu unverkäuflich. Daraufhin wurde durch die Behörde, im Rahmen des Tierschutzes, die Notschlachtung angeordnet.
Bei der Einsatzbesprechung vor Ort, belehrte der Leiter des Kreisgesundheitsamts Fulda, Herr Dr. Stefan Kortüm, die Einsatzkräfte über die verschärften Hygienemaßnahmen bei diesem Einsatz. Demnach mußten alle Einsatzkräfte grüne Schutzanzüge und spezielle Handschuhe tragen. Bei Pausen mußten umfangreiche Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt werden. Diese Maßnahmen griffen ebenso bei kurzen Raucherpausen.

Durch die Fachgruppe Beleuchtung wurden die Stallungen ausgeleuchtet und die Stromversorgung der Betäubungszangen sichergestellt. Danach wurden die Schweine aus den Gehegen getrieben und durch Mitarbeiter der Veterinärbehörde getötet. Anschließend wurden die Tierkadaver mit dem Bergungsräumgerät in bereitgestellte Container verladen und durch einen Entsorgungsbetrieb in die Tierkörperbeseitigungsanlage nach Hopfgarten im Vorgelbergkreis transportiert. Beamte der Polizei sicherten das Gelände gegen unbefugten Zutritt.

Nach dem Einsatz mußte das gesamte verwendete Equipment und die Fahrzeuge desinfiziert werden. Abschließend dankte Herr Dr. Stefan Kortüm den Einsatzkräften für die professionelle Abarbeitung des belastenden und nicht ganz alltäglichen Einsatzes. Der Einsatz endete gegen 22:30 Uhr.

 

Bericht: Oliver Lindner (Helfer - OV Fulda)
Fotos: Osthessen-News.de und Christian Sauer

 


Angefordert durch: Gesundheitsamt Fulda
Einsatzort: Eiterfeld OT Mengers
Einsatzdauer: 12 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: MTW, IKW, BrmG
Weitere Beteiligte: Gesundheitsamt Fulda, THW Hünfeld, THW Neuhof, Polizei Osthessen

 

Bilderstrecke
Ab und zu, war ein leises quietschen zu hören
THW Fulda Gallery System