Der THW OV Fulda auf Facebook Der THW OV Fulda auf Twitter

Willkommen

Das THW

Aktuelles

Ortsverband

Fahrzeuge & Ausstattung

Dienstplan

Jugendgruppe

Helferverein

Mitmachen im THW

Links

inter(n)aktiv

Kontakt & Erreichbarkeiten

Presse

Anfahrt

Impressum




 
Aktuelle Nachrichten

Mönchengladbach, 13.08.2014

Bundesjugendlager Blog

... Tag 7 + 8


Auch in diesem Jahr nimmt unsere Jugendgruppe am Bundesjugendlager der THW Jugend teil, in den folgenden Zeilen, berichtet unser Junghelfer Paul Drexler über die Aktivitäten:

7. Tag

Am vorletzten Lagertag sollte noch einmal ein weiteres Highlight folgen. der besuch des Borussia Parks, dem Stadion des VFL Borussia Mönchengladbach.
Wir hatten die Chance mit einer VIP Führung in die Bereiche des Stadions zu kommen, die ansonsten nur wenigen offen stehen. Dazu zählten unter anderem Die Gastkabine, Technik Räume, der Stadion eigene Gefängnistrakt oder die Presse Räume. Die Dimensionen eines solchen Stadions werden einem meist erst bewusst wenn man sich darin befindet. Noch spektakulärer ist der Eindruck, wenn man den Tunnel zum Spielfeld durchläuft und dann plötzlich mitten auf dem Rasen steht. rundherum ragen die mächtigen Betontribünen in die Höhe. Unzählige Treppen sind es vom Spielfeld hoch zu den Journalistenplätzen. Von hier aus hat man den besten Blick über das Geschehen auf dem Spielfeld. In der Business Lounge endete unser 1,5h Rundgang.

Vor dem Stadion konnten wir dann auch noch einmal den ein der anderen Bundesliga Spieler auf dem Weg vom Trainingsgelände in die Umkleide sehen und das ein oder andere Foto schießen.

Am Nachmittag entschieden wir uns die Energiestraße des Energieversorgers RWE zu besuchen. Auf mehreren Kilometern Länge befinden sich hier mehrere Ausflugsziele, die sich mit den Themen Energie, Tagebau und erneuerbare Energien befassen. Desweiteren statteten wir dem Werksverkauf der Firma Haribo in Neuss einen Besuch ab, wo wir uns mit süßen, bunten Leckereien eindeckten.

8. Tag

Alles geht einmal zu Ende. So auch das Bundesjugendlager 2014.
Am letzten Tag, dem Mittwoch hieß es abbauen, packen und Abschied nehmen. Abschied nehmen von unserem Lagerplatz, von Menschen, die man kennengelernt hat und von den positiven und negativen Seiten eines solchen Großereignisses.

Doch bevor wir uns auf die Heimreise machen konnten, mussten zuerst einmal alle Zelte ordentlich abgebaut und verpackt werden. Ihnen folgten all die Gegenstände, die für ein solches Lager ebenfalls wichtig sind und die so auch zu unserem Gepäck zählten.
Nach mehren Stunden Abbau konnten wir im Bus Platz nehmen und es ging zurück in Richtung Fulda. Auf der Fahrt war die Müdigkeit der meisten Teilnehmer schnell zu bemerken. Doch nach einer Woche Action ist das wahrscheinlich normal.
Im Ortsverband angekommen, musste zunächst alles ausgeladen und nasses Inventar zum Trocknen aufgebaut werden, bevor es für alle nach Hause ging.

Wenn man auch die vergangene Woche zurückschaut und sich die Stimmen der Teilnehmer anhört, so kommt man zu dem Ergebnis, dass es eine durchaus spaßige, abwechslungsreiche aber auch anstrengende Woche mit vielen Ausflügen und Aktivitäten war. Die positiven Erfahrungen und Erinnerungen eines solchen Lagers bleiben und sind unbezahlbar.

     

 

Bericht: Paul Drexler (Junghelfer)
Fotos: Paul Drexler (Junghelfer)

 

Weblink
Weblink zur offiziellen Bundesjugendlager Webseite