Der THW OV Fulda auf Facebook Der THW OV Fulda auf Twitter

Willkommen

Das THW

Aktuelles

Ortsverband

Fahrzeuge & Ausstattung

Dienstplan

Jugendgruppe

Helferverein

Mitmachen im THW

Links

inter(n)aktiv

Kontakt & Erreichbarkeiten

Presse

Anfahrt

Impressum




 
Aktuelle Nachrichten

OV Fulda, 26.08.2011

THW-Jugend: Stark sein durch Köpfchen

wer mit dem Hebel arbeitet ...


Ja jeder hat in der Schule im Fach Physik das Thema Hebel, Hebelarten durchgenommen und vielleicht auch schon berechnet.

Nach einer kurzen theoretischen Wiederholung und einigen Hinweisen zur UVV (Unfallverhütungsvorschriften) haben wir bei der THW-Jugend die Theorie aus der Schule in der Praxis getestet.

Mit einer Brechstange und entsprechender Verlängerung schafft es auch ein Junghelfer eine ca. 800 kg schwere Betonplatte anzuheben. Hierbei setzt der Junghelfer die Brechstange unter die anzuhebende Last und drückt diese über einen Festpunkt (Drehpunkt) nach unten. sollte der Hebelarm zu kurz sein, weil die zu drückende Kraft zu klein ist muss mit einer Verlängerung des Hebelarmes gearbeitet werden. Das heißt, eine kleine Kraft am langen Hebel wirkt genauso, wie eine große Kraft am kleinen Hebel.

So jetzt wo die Last angehoben wurde, konnte die Betonplatte nach und nach mit Kanthölzern unterbaut und Stück für Stück angehoben werden. Mühelos könnte jetzt die Last durch einen Kran oder Stapler aufgenommen und davon transportiert werden.

        

 

Bericht: Benjamin Winkler
Fotos: Benjamin Winkler

 

Bilderstrecke
Bilderstrecke
THW Fulda Gallery System