Der THW OV Fulda auf Facebook Der THW OV Fulda auf Twitter

Willkommen

Das THW

Aktuelles

Ortsverband

Fahrzeuge & Ausstattung

Dienstplan

Jugendgruppe

Helferverein

Mitmachen im THW

Links

inter(n)aktiv

Kontakt & Erreichbarkeiten

Presse

Anfahrt

Impressum




 
Aktuelle Nachrichten

Fulda, 06.11.2010

Kettensägen Plagiate sichergestellt

... Amtshilfe durch das Technische Hilfswerk


Wer schützt die Bevölkerung vor unsicheren Produkten?

Wer veranlasst den Rückruf gefährlicher Produkte?

Wer sorgt für Nachbesserungen durch den Hersteller?

Wer schützt die Beschäftigten vor gefährlichen Arbeitsmitteln, vom Hammer bis zur Maschine?

Die Dezernate Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik des Regierungspräsidiums Kassel

Und wenn doch was auf dem Markt gefunden wird?

24 Kettensägen, die im Sommer 2010 von der Polizei sicher gestellt worden waren, sollen vernichtet werden. Die Motorsägen entsprechen in vielen Punkten nicht den Sicherheitsvorschriften und gelten als ausgesprochen gefährlich. Eine Gruppe von 20 Wohnwagenreisenden aus Irland hatte die Geräte aus fernöstlicher Produktion bei einem Berliner Handelsunternehmen für ca. 50 Euro erworben, um sie für Preise bis zu 900 Euro im Landkreis Fulda zu verkaufen.

Das Regierungspräsidium Kassel, Dez. Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik Bad Hersfeld, war als Behörde für Produktsicherheit, Marktüberwachung und Verbraucherschutz vom Polizeipräsidium Osthessen eingeschaltet worden und veranlasst jetzt die Vernichtung der Produkte durch das Technische Hilfswerk (THW), Ortsverband Fulda.

Wir sind Dienstleister für Ihre Sicherheit!

                       

 

Bericht: Regierungspräsidium Kassel, Dez. Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik
Fotos: Osthessen-News.de

 


Einsatzort: Fulda

 

Weblink
"Das Fulda-Kettensägen-Massaker" - THW zerstört Motorsägen aus Fernost
Osthessen-News.de

 

Bilderstrecke
Kettensägen Plagiate sichergestellt
THW Fulda Gallery System