Der THW OV Fulda auf Facebook Der THW OV Fulda auf Twitter

Willkommen

Das THW

Aktuelles

Ortsverband

Fahrzeuge & Ausstattung

Dienstplan

Jugendgruppe

Helferverein

Mitmachen im THW

Links

inter(n)aktiv

Kontakt & Erreichbarkeiten

Presse

Anfahrt

Impressum




 
Aktuelle Nachrichten

Fulda/Frankfurt, 19.06.2010

Neue Einsatzfahrzeuge aus dem Konjunkturpaket II

... Übergabe auf dem Gelände der Berufsfeuerwehr Frankfurt/Main


Frankfurt/Mainz, 19.6.2010: Boris Rhein, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, übergab heute gemeinsam mit THW-Vizepräsident Rainer Schwierczinski in Frankfurt 22 Einsatzfahrzeuge im Wert von 2,8 Millionen Euro an hessische THW Ortsverbände. Die Fahrzeuge werden aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung finanziert.

In einer Feierstunde wurden heute neue Einsatzfahrzeuge im Brandschutz-, Katastrophenschutz- und Rettungsdienstzentrum der Stadt Frankfurt durch Boris Rhein, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport und THW-Vizepräsident Rainer Schwierczinski, an die Vertreter der hessischen THW Ortsverbände übergeben.

Auch dem Ortsverband Fulda wurde im Rahmen der Feierstunde ein neues Einsatzfahrzeug übergeben. Dadurch wird die Mobilität und Leistungsfähigkeit des Ortsverband Fulda erheblich gesteigert.

„Die Berücksichtigung des THW beim Konjunkturpaket II zeigt das hohe Ansehen, das die Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes genießt. Mit den Fahrzeugen wird nicht nur die Industrie unterstützt, sondern in erster Linie auch das ehrenamtliche Engagement im THW gestärkt“, sagte der THW-Landesbeauftragte Werner Vogt in seiner Begrüßung.

Boris Rhein, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des THW für ihren unermüdlichen Einsatz. „Ich möchte Ihnen meinen ganz persönlichen Dank und meine Anerkennung aussprechen, für das, was Sie in unserer Gesellschaft, für die Bürgerinnen und Bürger, und zum Teil für die Menschen auf der ganzen Welt leisten.“ Gleichzeitig hob er die Bedeutung des THW hervor. „Das THW ist bei Not- und Unglücksfällen ein gefragter Partner, der mit spezieller Technik dort unterstützt, wo fachkundige Expertise gefragt ist“, sagte Rhein.

„Die Auslieferung der insgesamt 22 fabrikneuen Einsatzfahrzeuge steigere das Einsatzpotenzial des THW deutlich“, betonte THW-Vizepräsident Rainer Schwierczinski in seiner Ansprache. Jedoch dürfe man nicht den Menschen, ohne dessen vorbildliches Engagement für die Gesellschaft ein funktionierender Bevölkerungs- und Katastrophenschutz nicht möglich wäre, vergessen.

Das Technische Hilfswerk (THW) erhält aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung in den kommenden Monaten mehr als 28 Millionen Euro. Mit den zusätzlichen Finanzmitteln werden bis zum Jahr 2011 rund 250 Einsatzfahrzeuge angeschafft. Durch die neuen Mannschaftstransportwagen, Gerätekraftwagen und Transportfahrzeuge, die zusätzlich zu den für die Jahre 2009 und 2010 geplanten Beschaffungen in Dienst gestellt werden, kann der THW-Fuhrpark schneller modernisiert werden als zuvor geplant.

Als Einsatzorganisation der Bundesrepublik Deutschland im Bevölkerungsschutz wird das THW zu 99 Prozent von ehrenamtlichen Kräften getragen, die in 668 Ortsverbänden organisiert sind. Es ist in Not- und Unglücksfällen mit Technik und Know-how in Deutschland und rund um den Erdball tätig. In den vergangenen sechs Jahrzehnten war das THW weltweit in mehr als 120 Ländern bei humanitärer Soforthilfe, Projekten und Hilfsgütertransporten im Einsatz.

 

Bericht: Christian Sauer (Beauftragter für Öffentlichkeits und Helferwerbung)
Fotos: Christian Sauer (Beauftragter für Öffentlichkeits und Helferwerbung)

 

Bilderstrecke
Neue Einsatzfahrzeuge aus dem Konjunkturpaket II
THW Fulda Gallery System

 

Bilderstrecke
Neues Einsatzfahrzeug aus dem Konjunkturpaket II
THW Fulda Gallery System